logo lbg grau

Wer war Lily Braun?

2016 lily braun portraitLily Braun wurde am 2.7.1865 als Amalie von Kretschmann geboren. Ihr Vater war ein General. Sie wurde Schriftstellerin und als Mitglied der SPD führend in der deutschen Frauenbewegung. Sie hielt 1895 als erste deutsche Frauenrechtlerin eine öffentliche Rede für das Frauenstimmrecht.

1891 begegnete sie dem Universitätsprofessor Georg von Gizycki und heiratete ihn. Im selben Jahr veröffentlichte sie ihr erstes bedeutendes Werk ("Die Frauenfrage").

Bereits nach 2 Jahren wurde sie Witwe. Ein Jahr später (1894) heiratete sie den SPD-Politiker Heinrich Braun und bekam einen Sohn mit ihm. Doch leider war die Ehe nicht sehr glücklich.

1911 schrieb sie die "Memoiren einer Sozialistin", in denen sie die Stationen ihres Lebens von der gehorsamen preußischen Generalstochter zur Vorkämpferin der Frauenrechtsbewegung beschreibt.

Sie starb einen Monat nach ihrem 51. Geburtstag am 9.8.1916.

 

Wer mehr über unsere Namenspatronin erfahren möchte, hat im Internet viele Möglichkeiten dazu. Wir empfehlen die folgenden Links:

Lily Braun-Biografie des Deutschen Historischen Museums

Frauen im Aufbruch. Ein Beitrag zur Geschichte der Frauenemanzipation in Deutschland.

 

Auch einige Schriften Lily Brauns sind im Internet zugänglich:

Memoiren einer Sozialistin (Roman von 1909)

Lebenssucher (Roman von 1915)