logo lbg grau

IMG 20201101 WA0001 01 01

Der aktuelle Stufenplan ist bereits in Kraft und wurde von der Senatsverwaltung ergänzt durch einen ausführlichen Musterhygieneplan für die Sekundarstufe 1.

Frau Scheeres erläuterte in einem Anschreiben an die Schulen:

Das Lüftungsmanagement soll ergänzend in allen Lerngruppen der Berliner Schulen trainiert werden. Dazu dient der Einsatz von CO2-Messgeräten, welche Anhaltspunkte für ein zielführendes Lüftungsmanagement liefern. Kohlenstoffdioxid (CO2) gilt seit langem als guter Indikator für die Luftqualität. Um das richtige Lüften in den schulischen Lerngruppen zu trainieren, ist der Einsatz von CO2-Messgeräten daher eine sinnvolle Unterstützung.
Beim Einsatz der Geräte sind die Empfehlungen des Umweltbundesamtes zu beachten. Demnach zeigen „CO2-Messgeräte die CO2-Konzentration in der Luft über ein Ampelsystem in den Farben grün-gelb-rot oder digital in Parts per Million (ppm) an. Bis 1000 ppm gilt die Raumluftqualität als gut (grün). Wird diese Konzentration überschritten, schaltet die Ampel auf gelb und bei mehr als 2000 ppm meist auf rot.“ Im Weiteren wird ausgeführt: „Es ist nicht unbedingt erforderlich, in jeden Klassenraum eine CO2-Ampel dauerhaft zu installieren. Vielmehr reicht es, wenn in einem Raum zunächst mit Hilfe der Ampel das Lüftungsverhalten einstudiert wird, das dann auch ohne Ampel beibehalten wird. Dann kann die CO2-Ampel anschließend im nächsten Klassenraum eingesetzt werden.“

In den nächsten Wochen werden wir die vier unserer Schule gelieferten Geräte im Unterricht in unterschiedlichen Lerngruppen einsetzen und so hoffentlich das Lüftungsverhalten in den Klassen positiv unterstützen.

Auf jeden Fall gelten weiterhin folgende Lüftungsregeln: 

An den Berliner Schulen soll mehrmals täglich,
- vor dem Unterricht
- mindestens einmal in der Mitte jeder Unterrichtsstunde bzw. zweimal pro Betreuungsstunde (mind. 3-5 Minuten) sowie
- in jeder Pause und
- nach dem Unterricht eine Durchlüftung (keine Kipplüftung, sondern Stoß- oder Querlüftung) durch vollständig geöffnete Fenster über mehrere Minuten vorgenommen werden. (Scheeres)