logo lbg grau

20181112 Frankreich Besuch Lily009In der Woche vom 18. Juni bis zum 24. Juni 2018 fand der erste Teil unseres Frankreich-Austausch statt und die Franzosen aus Saint-Antoine-de-Breuilh in Südfrankreich machten sich zu uns auf den Weg nach Berlin. Am ersten Tag empfingen unsere Schüler*innen voller Vorfreude ihre Gäste. Das lange Warten hatte nun ein Ende und alle konnten sich zum ersten Mal ein richtiges Bild voneinander machen.  


Unser eigentliches Programm fing erst am nächsten Tag mit einer Begrüßung durch Frau Girod und ein paar Spielen an. So lernten sich die Schüler*innen besser kennen und konnten sich nun auf einen gemeinsamen Schultag am Lily-Braun-Gymnasium freuen. An diesem Tag lernten die Franzosen nicht nur die deutsche Schule, sondern auch, durch eine gemeinsame Ralley, Spandau kennen. Dabei haben selbst unsere Spandauer Schüler*innen noch so einiges über ihren Stadtteil kennengelernt.
In den folgenden beiden Tagen trennte sich zeitweise wieder unsere deutsch-französische Gruppe, da unsere Schüler*innen ohne die Franzosen weiter zum Unterricht gingen, während unsere Gastschüler*innen den Reichstag, das Regierungsviertel und den Potsdamer Platz erkundeten. Am zweiten Tag setzten sie ihre Entdeckung durch die Berliner Innenstadt per Boot und an der East Side Gallery fort. Den Donnerstag ließen wir im Wassersportheim Gatow mit einem gemeinsamen Essen ausklingen. Hierfür hatten die deutschen Schüler*innen ein großes und vor allem leckeres Buffet vorbereitet. Außerdem konnten die Schüler*innen gemeinsam das WM-Spiel von Frankreich sehen und gleich ihren Idolen in einem Minifußball-Turnier nacheifern.
Am Freitag besuchten unsere Gäste noch Potsdam und den Park Sanssoucis. Den späteren Nachmittag verbrachten wieder alle, wie an den anderen Tagen, in ihren Gastfamilien. Ebenso hatten die Gastfamilien den Samstag zur freien Verfügung. So blieb den Franzosen viel Zeit auch das Familienleben in Deutschland kennenzulernen.
Am Sonntag stand nun schon der große Abschied bevor. Für viele verging die Woche viel zu schnell. Alle haben gemeinsam viel erlebt und freuten sich umso mehr auf das gemeinsame Wiedersehen in September in Südfrankreich.

Text: Frau Wittich