logo lbg grau

Verpflichtende Selbsttests für Schüler*innen

Die Senatsverwaltung hat in Absprache mit den Gesundheitsämtern und Dienststellenleiter*innen der bezirklichen Schulaufsichten gestern Abend (21:30) die neue verpflichtende Teststrategie in Schulen veröffentlicht, die ab der kommenden Woche gültig sein wird. Den entsprechenden Elternbrief finden Sie hier. Das SIBUZ hat auch ein Infobrief zum Thema Selbsttests herausgebracht, den Sie hier einsehen können.

Da bei uns am 19.04. die Konsultationen Q4 und saLzH für die Jahrgänge 7-Q2 vorgesehen ist, beginnen die verpflichtenden Selbsttestungen für unsere Schüler*innen erst ab Dienstag, dem 20.04. Um sich vorher bereits anzuschauen, wie diese Selbsttest durchgeführt werden sollen, können Sie sich diese Video anschauen. Die Schüler*innen aus Q4 verwenden für die Konsultationen noch Tests aus ihrem Vorrat und testen sich wie bisher und abgesprochen vor dem Schulbesuch.

  • Schüler*innen können nur an Präsenzangeboten der Schule teilnehmen, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt.
  • Die verpflichtenden Testungen werden zweimal wöchentlich an der Schule nur für Schüler*innen und in Wochen mit Präsenzunterricht durchgeführt.
  • Die Schüler*innen testen sich unter Anleitung und Aufsicht der Lehrkräfte in der Schule selbst. Die Selbsttests werden von der Schule zur Verfügung gestellt. Bereits ausgeteilte und nicht verbrauchte Testkits werden der Schule wieder zurückgebracht. Das betrifft alle Schüler*innen der Jahrgänge 7-9.
  • Bei einem negativen Testergebnis können die Schüler*innen regulär am Unterricht teilnehmen. Bei einem positiven Testergebnis - und damit einem Verdacht auf eine COVID-19-Erkrankung - wird der/die betroffene Schüler*in von der Gruppe getrennt und von den Erziehungsberechtigten abgeholt.
  • Die Testung erfolgt zu Beginn des Unterrichts in einem gut belüfteten Raum, Abstandsregelungen werden eingehalten, FFP2-Masken werden unbedingt getragen (mindestens von Lehrkräften). Das Tragen von weiterer Schutzbekleidung ist nicht erforderlich, da alle Hygieneregeln eingehalten werden. Schüler*innen tragen ebenfalls ihre Masken und ziehen diese nur für etwa 15 Sekunden zum Abstrich von der Nase herunter, lassen den Mund aber bedeckt. Nach dem Abstreichen wird die Maske umgehend wieder aufgesetzt. Bis das gültige Testergebnis vorliegt, verweilen die Schüler*innen auf dem Hof. Da alle Hygieneregeln eingehalten werden, gelten alle Kontaktpersonen, auch im Fall eines eventuell auftretenden positiven Tests, nicht zur Kategorie I.

FAQ zur Diagnostik, Förderung, Leistungsfeststellung und -bewertung

Verständlicherweise beschäftigen viele Schüler*innen, Lehrkräfte und auch Eltern besonders Fragen zu Lernerfolgskontrollen und Leistungsbewertung.

Die Fragen und Antworten von der Berliner Senatsverwaltung, die hier zusammengefasst sind, haben sich aus den Rückmeldungen von Schulaufsichten, Schulen und Eltern ergeben. Um die Lesbarkeit dieser umfangreichen Sammlung zu erleichtern und allen die Möglichkeit zu geben, relativ schnell die Aspekte zu finden, die jeweils wichtig sind, wurden die Bereiche nach Schularten und Oberthemen sortiert. Jede Frage hat eine Nummer, es gibt keine Dopplungen, um die Verständigung zu erleichtern. Wir hoffen Sie dadurch unterstützen zu können.

Die gültigen Regelungen und Rahmenbedingungen müssen jedoch laufend an das Pandemiegeschehen angepasst werden.

Behutsamer Schulstart nach den Osterferien und Anpassung der Teststrategie

Corona-Informationen

Ab dem 12. April findet für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 sowie 10 bis 13 Wechselunterricht in halber Klassenstärke statt.
Ab dem 19. April starten die Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 in den Wechselunterricht. Die Präsenzpflicht in den Berliner Schulen bleibt aufgehoben.
Testpflicht: Alle Schüler*innen werden zwei Mal wöchentlich verpflichtend in der Schule getestet.

Hier finden Sie auch die aktuelle Pressemitteilung der Senatsverwaltung zum Schulstart nach den Osterferien und zur Teststrategie.

Selbsttests und freiwillige Wiederholung

Liebe Eltern,

gestern Mittag erhielten wir durch die Senatsverwaltung die Mitteilung zum Vorgehen bei einer gewünschten freiwilligen Wiederholung einer Jahrgangsstufe. Da sehr kurzfristige und verbindliche Termine eingehalten werden müssen, möchten wir Sie hier bereits vorab informieren, bevor Sie durch Ihre Kinder den Elternbriefe erhalten. Des Weiteren möchten wir Ihnen weitere Informationen zur Verteilung der Selbsttests in den Jahgangsstufen 7-9 zukommen lassen. 

Beide Elternbriefe können Sie hier bereits einsehen oder ggf. ausdrucken (die Papierform erhalten Sie auch durch Ihre Kinder von den Klassenlehrer*innen):

Bitte beachten Sie, dass der schriftliche, begründete Antrag im Fall einer freiwilligen Wiederholung bereits bis zum 13.04. bei der Schulleitung gestellt werden muss.

Wahl des Wahlpflichtunterrichts für den jetzigen 8. und 9. Jahrgang

20210321 WPF MixbildSehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen des 8. und 9. Jahrgangs,

am Lily-Braun-Gymnasium ist es eine gute und bewährte Tradition, Sie und unsere Schüler*innen zur Wahl eines Wahlpflichtfaches zu beraten. Wir bedauern sehr, Sie in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation nicht zu einer Informationsveranstaltung in der Schule begrüßen zu können. Deshalb haben wir alle wichtigen Informationen zu den Wahlpflichtfächern im Jahrgang 9 bzw. Jahrgang 10 für Sie und Ihr Kind zusammengeschrieben und mit einem Link zum Fächerangebot (s. u. - Download) versehen, um auf diesem Wege unsere beratende Unterstützung zu ermöglichen.

Weiterlesen

Selbsttest für Schüler*innen der Klassenstufen 7 bis 9

Nun sind auch die Selbstests für die Schüler*innen der Klassenstufen 7 bis 9 eingetroffen. Damit die Schüler*innen der Gruppe A, die nach den Ferien am Montag dem 12.04. zum Präsenzunterricht erscheinen (unter Vorbehalt des Infektionsgeschehens), sich zu Hause vor dem Unterricht testen können, werden bereits vor den Ferien die ersten Selbsttests ausgegeben. Die Ausgabe an die Schüler*innen erfolgt am Mittwoch (24.03.) nach einem genauen Zeitplan und Einteilung der Klassen.

Die Schüler*innen finden sich zur entsprechenden Uhrzeit vor dem Haupteingang ein und warten draußen in Reihe mit 1,5 Metern Abstand. Lehrkräfte holen die Schüler*innen zu den entsprechenden Zeiten ins Foyer. Danach verlassen die Schüler*innen die Schule wieder.

Selbsttests und Termine

Nachdem bisher nur Selbsttests für die Schüler*innen aus Q2 und Q4 ausgegeben werden konnten, sind am Freitagmittag weitere Selbsttests für Schüler*innen eingetroffen. Diese können nun an die Schüler*innen des 10. Jahrgangs ausgegeben werden. Gruppe B erhält die Tests am Montagvormittag und Gruppe A muss ab 14:30 Uhr diese Tests in der Schule abholen. Den genauen Plan zur Ausgabe und Anwendung der Selbsttest finden Sie hier. Die Selbsttests sind ausschließlich für Schüler*innen und die Anwendung zu Hause am Morgen vor dem Präsenzunterricht gedacht. Positiv getestete Schüler*innen gehen nicht in die Schule und melden sich umgehend im Sekretariat!

Bis zu den Osterferien werden keine weiteren Jahrgänge in die Schule zurückgeholt. Nach den Osterferien beginnend mit Montag, dem 12.04. sollen, vorbehaltlich der Entwicklung des Infektionsgeschehens, alle Jahrgänge im Wechselunterricht in die Schulen zurückkommen. Das sähe dann wie folgt aus:

12.04. Unterricht in allen Jahrgangsstufen im Wechselmodell Gruppe A
13.04. Unterricht in allen Jahrgangsstufen im Wechselmodell Gruppe B
14.04. Prüfungen zur 5. Prüfungskomponente Q4, unterrichtsfrei für 7- Q2
15.04. Prüfungen zur 5. Prüfungskomponente Q4, unterrichtsfrei für 7- Q2
16.04. Prüfungen zur 5. Prüfungskomponente Q4, unterrichtsfrei mit Ausnahmen (s.u.) für 7- Q2

Am letzten Prüfungstag können Schüler*innen zu Nachklausuren oder Nacharbeiten in die Schule geholt werden.
In den ersten Präsenztagen werden den Schüler*innen der Sek. I die Originalzeugnisse ausgehändigt. 

Am 28. und 29.04. finden die Prüfungen in besonderer Form zum MSA statt. Es ist unterrichtsfrei für die Jahrgänge 7-9 und Q2. Am 30.04. finden in der Schule die Klausuren zum Abitur Deutsch, noch restliche Abnahmen der Prüfung in besonderer Form, sowie ggf. Nachprüfungen und Nacharbeiten aus den anderen Jahrgangsstufen statt.

Weiterhin bleibt die Präsenzpflicht für Schüler*innen am Präsenzunterricht in der Schule bis einschließlich 23.04. aufgehoben. Schüler*innen, die auf Wunsch der Eltern nicht in die Schule kommen sollen, werden weiterhin im saLzH unterrichtet. Selbstverständlich müssen Erziehungsberechtigte diese Entscheidung durch Anruf oder Mail im Sekretariat persönlich anzeigen!

Wir wünschen allen noch eine gute letzte Schulwoche vor den Osterferien.